AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

    1. Vertragsschluss

      Bestellungen können rund um die Uhr im Onlineshop erfolgen. Alle Angebote auf der Internetseite von www.zelthandel.de sind unverbindlich und freibleibend. Die Preise verstehen sich inkl. 19% Mwst. zuzüglich Versandkosten. Die innerhalb des Online-Shops aufgeführten Produkte und Leistungen stellen keine bindenden Angebote dar; es handelt sich vielmehr um die Aufforderung an den Kunden, ein verbindliches Angebot durch Abgabe einer Bestellung zu unterbreiten. Der Vertrag kommt durch den Abschluss des Bestellvorgangs auf der Internetseite von Zelthandel.de und Bestätigung der Bestellung durch Zelthandel.de per E-Mail zustande.

    2. Wir liefern und leisten ausschließlich nach den unten stehenden Bedingungen. Entgegenstehende Bedingungen des Kunden haben keine Gültigkeit.

    3. Die vereinbarten Preise gelten, soweit nicht ausdrücklich schriftlich anderes vereinbart, nicht über die Zeit von mehr als 4 Monaten seit Vertragsabschluss. Wir sind berechtigt, entsprechend eingetretene Kostensteigerungen unserer Preise angemessen zu erhöhen. Aufrechnungsrechte stehen unserem Kunden nur dann zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind.

    4. Die Preise verstehen sich ab Lager Bad Salzuflen einschließlich normaler Verpackung zuzüglich Versandkosten.

    5. Widerrufsrecht

      Widerrufsrecht und - folgen
      Verbrauchern steht bei Fernabsatzverträgen ein Widerrufsrecht gemäß § 355 BGB zu. Als Verbraucher haben Sie daher das Recht, Ihre Vertragserklärung nach Maßgabe der folgenden Widerrufsbelehrung zu widerrufen:
      Widerrufsbelehrung

      Widerrufsrecht
      Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

      Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

      Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Exclusiv Design, Uhlenflucht22, D-33689 Bielefeld; Tel.: +49 (0)5205 – 307381; Fax: +49 (0)5205– 5588; E-Mail: info@zelthandel.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

      Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

      Folgen des Widerrufs
       

      Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

      Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden, wenn die Waren aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht auf dem normalen Postweg zurückgesendet werden können, auf höchstens etwa 400,00 EUR innerhalb Deutschlands geschätzt.

      Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

    6. Informationen zur Mängelhaftung
      Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

    7. Der Käufer verpflichtet sich,

      1. Die Ware, insbesondere die Warenmenge sowie die Anzahl der zugehörigen Packstücke, bei der Anlieferung auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Mängel zu überprüfen. Dem Verkäufer fehlende Teile und Mängel oder Falschlieferungen unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 8 Werktagen nach Eingang des Liefergegenstandes mitzuteilen.

      2. Äusserlich erkennbare Beschädigungen an der Ware/Kartonage und fehlende Teile vom Zusteller quittieren zu lassen.

      3. Bei Reklamationen schadhafte oder fälschlich gelieferte Ware in der Originalverpackung zurück zugeben.

      4. Schäden, die durch den Transport entstanden sind, zu protokollieren und vom Transporteur abzeichnen zu lassen;

      5. Mängel, die auch bei sorgfältiger Prüfung innerhalb der unter a) genannten Frist nicht erkennbar sind, dem Verkäufer unverzüglich nach Entdeckung mitzuteilen.

      6. Alle Reklamationen müssen schriftlich erfolgen. Dies kann per Brief, Fax oder eMail geschehen. Gleichzeitiges Einreichen von beweiskräftigem Bildmaterial beschleunigt die Bearbeitung.

      7. Gewährleistungsansprüche gegen den Verkäufer stehen nur dem unmittelbaren Käufer zu und sind nicht abtretbar.

      8. Die vorstehenden Absätze enthalten abschließend die Gewährleistung für die Produkte und schließen sonstige Gewährleistungsansprüche jeglicher Art aus. Dies gilt nicht für Schadensersatzansprüche auf Eigenschaftszusicherungen, die den Käufer gegen das Risiko von Mängelfolgenschäden absichern sollen.

      9. Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen für Mängel und Fehler, die auf gewöhnliche Abnutzung oder durch eine fehlerhafte Behandlung, Bedienung oder in Zusammenhang mit außergewöhnlichen Beanspruchungen wie Unwetterschäden, sogenannte höhere Gewalt oder ähnliche Ereignisse zurückzuführen sind. Änderungen des Kaufgegenstandes, die auf Verbesserungen der Technik, Modellerneuerungen oder Forderungen des Gesetzgebers zurückzuführen sind, begründen keinen Mangel sofern dadurch nicht eine wesentliche für den Kunden unzumutbare Veränderung des Vertragsgegenstan- des herbeigeführt wird. Die Haftung beschränkt sich auf den Kaufpreis des Produktes.

      10. Gibt der Käufer uns keine Gelegenheit, uns von dem Mangel zu überzeugen, stellt er insbesondere auf Verlangen die beanstandete Ware nicht unverzüglich zur Verfügung, entfallen alle Mängelansprüche.
      11. Sollte es aufgrund fehlerhafter Adressdaten, nicht eingehaltener Terminabsprache, zu zusätzlichen Kosten bei der Versendung oder auch Abholung der Ware beim Kunden kommen – etwa erneut anfallende Versandkosten oder Kosten für Rücklastschriften –, so hat der Kunde diese zu tragen.

    8. Reduzierte bzw. gebrauchte Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen.


    1. Haben wir einen Mangel unserer Lieferung oder Leistung zu vertreten, sind wir nach unserer Wahl zur Beseitigung des Mangels- oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Wir werden alle zum Zweck der Mängelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen tragen. Schlägt die Mängelbeseitigung fehl oder sind wir zur Mängelbeseitigung nicht bereit oder nicht in der Lage oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die wir zu vertreten haben, so ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine Herabsetzung des Kaufpreises zu verlangen. Darüber hinausgehende Ansprüche des Bestellers, auch solche aus Verzug, insbesondere Schadensersatzansprüche einschließlich entgangenen Gewinn oder wegen sonstiger Vermögensschäden des Bestellers sind ausgeschlossen. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht soweit die Schadensersatzansprüche auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beruht. Sie gilt auch dann nicht, wenn der Besteller wegen des Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft Schadensersatzansprüche geltend macht. Schadensansprüche, die aus leichter Fahrlässigkeit unsererseits beruhen, sind ausgeschlossen. Wir leisten Gewähr 6 Monate auf Abnahme bzw. Übergabe der Kaufsache. Dieselbe Frist gilt auch für Ansprüche auf Ersatz von Mängelfolgeschäden.

    2. Bei unserer Produktgruppe Zelte haften wir nicht, wenn Schäden eintreten, die durch Wind- und Sturmböen, starkem Regen, Schneelasten, Frost und Eisbildung entstanden sind. Gegebenenfalls sind die Planen zu entfernen. Zu beachten ist, dass es sich bei diesen Zelten nicht um ein dauerhaft aufzustellendes Produkt handelt.

    3. Wir behalten uns das Eigentum an Kaufgegenständen, die wir liefern, bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsbeziehung vor. Bei vertragswidrigem Verhalten unseres Kunden sind wir berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen. In der Zurücknahme liegt ein Rücktritt vom Vertrag vor. Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter in die Kaufsache hat uns unser Kunde unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen. Wird der Kaufgegenstand mit anderen uns nicht gehörenden Gegenständen vermischt, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Kaufsache zu der vermischten Sache im Zeitpunkt der Vermischung. Ist die Sache des Kunden als Hauptsache anzusehen, hat er uns anteilsmäßig Miteigentum zu übertragen. Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Kunden insoweit freizugeben, als der Wert unserer Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 20% übersteigt.

    4. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

    5. Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

    6. Die für die Abwicklung unserer Arbeit erforderlichen Daten werden von uns unter Einhaltung der Vorschriften des Datenschutzes  auf Grundlage des Art. 6 (1) lit. b DSGVO (https://www.zelthandel.de/datenschutz) gespeichert und vertraulich behandelt.

    7.  Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

      7.1. Vertragssprache ist deutsch.

      7.2. Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online - Warenkorbsystem  können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.

  1. Beschwerdeverfahren
    Die Europäische Kommission stellt in Kürze unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Streitbeilegung („OS-Plattform“) bereit, die Verbrauchern die Möglichkeit gibt, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären.


  2. Gerichtstand ist unser Geschäftssitz.

 

Angeschaut