Zeltplane reparieren: So flicken Sie Ihr Zelt

Zelt-ReparaturtascheaRBoMYJ4UGR1hZeltplanen sind tagtäglich so manchen Umwelteinflüssen ausgesetzt und tragen vor allem nach längerem Gebrauch hin und wieder kleinere oder größere Fissuren davon. Doch wenn die Löcher nicht allzu groß sind, lässt sich das Zelt in der Regel ganz leicht wieder flicken. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie eine beschädigte Zeltplane reparieren und verlorene Ösen austauschen können und geben Ihnen noch ein paar weitere Tipps zur Wartung Ihres Partyzeltes!

Zelt reparieren lassen oder Zeltplane selbst reparieren?

Ein herabfallender Ast, ein unachtsames Umgehen mit dem Partyzelt – obwohl Partyzelte sehr stabil sind, kann es dennoch hin und wieder passieren, dass ein Riss in der Zeltplane entsteht. Was nun? Bei kleineren Fissuren können Sie ruhig selbst Hand anlegen und die Zeltplane eigenhändig reparieren. Sobald die Löcher oder Risse aber größer sind, ist es jedoch meist rentabler, gleich eine neue Zeltplane zu kaufen.

Wer im Zelt einen Riss reparieren möchte, tut gut darin, sich ein Planenreparaturset zuzulegen. Es kommt neben den passenden Planenflicken auch gleich mit dem passenden Kleber, der zur Zeltreparatur nötig ist. Vor allem wenn das Zelt öfter in Gebrauch ist, lohnt sich ein solches Reparaturset als Prävention, damit alles Wichtige gleich zur Hand ist, wenn es einmal schnell gehen muss. Wenn alle Stricke reißen, gibt es natürlich ein paar Notfallmaßnamen, auf die zur Überbrückung ebenfalls zurückgegriffen werden kann.

PVC und Polyethylen kleben: eine Übergangslösung mit Klebeband

Sollten Sie akut einen Riss in Ihrem Zelt entdecken, aber keine brauchbaren Materialien für eine Zeltreparatur dabeihaben, können Sie das Leck auch erst einmal notdürftig mit festem Klebeband abdecken. Bedenken Sie aber, dass es sich bei einer Zeltreparatur mit Klebeband wirklich nur um eine Übergangslösung handelt, die nicht besonders stabil ist! Bitte beachten Sie, Klebeband hinterlässt Rückstände, die auf der Plane unansehnlich aussehen können.

Sobald Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie sich die Plane in Ruhe vornehmen und mit einem dafür geeigneten Kleber reparieren. Wie das geht, zeigen wir Ihnen nun.  

PVC-Zeltplane reparieren: So geht’s

Als ersten Schritt müssen Sie herausfinden, um welches Material es sich bei Ihrem Zelt handelt. Allerdings lassen sich nur PVC Planen kleben und flicken. Wer sich nicht sicher ist, sollte sich vorher erkundigen, um welchen Zeltstoff es sich handelt bzw. womit das Material beschichtet ist. Das ist wichtig zu wissen, denn nicht jeder Planenkleber eignet sich für jeden Zeltstoff und auch die Ersatzflicken sollten aus demselben Stoff bestehen wie die restliche Zeltplane. Ist das erst einmal geklärt, finden Sie im Nachfolgenden eine Anleitung, wie Sie eine PVC-Plane kleben können.

PVC Plane kleben:

Haben Sie ein kleines Loch von nur etwa 1-2 mm Durchmesser, ähnlich einer Stecknadelkopfgröße kann dieses auch einfach direkt mit dem Planenkleber repariert werden. Das ist in zwei Schritten ganz rasch erledigt:

  1. Reinigen und entfetten Sie die Stelle vorsichtig. Das geht etwa mit dem Alkoholtupfer aus dem Erste-Hilfe-Set sehr gut.
  2. Bringen Sie dann den Kleber auf, indem Sie einen kleinen Tropfen auf die zu reparierende Stelle tröpfeln lassen. Zum Schluss muss die Plane nur noch gut trocknen und das Loch ist Geschichte!

Zelt flicken

Zeltflicken

Ist das Loch ein bisschen größer, kann es mit einer Flicke aus demselben Stoff repariert werden. Achten Sie darauf, dass es sich um ein Partyzelt aus PVC handelt, denn nur PVC-Planen lassen sich problemlos flicken und kleben. Die Zeltflicken finden Sie dabei in verschiedenen Farben und Größen. Um einen Riss im Zelt reparieren zu können, muss das Ersatzteil auf allen Seiten etwa drei Zentimeter größer als das Loch sein.
Wenn Sie Ihr Zelt flicken möchten, gehen Sie nun folgendermaßen vor:

  1. Legen Sie die Plane auf einem ebenen Untergrund flach auf den Boden. Achten Sie darauf, dass sich keine spitzen Gegenstände am Grund befinden.
  2. Reinigen und entfetten Sie erst die beschädigte Stelle.
  3. Nun können die Flicken zugeschnitten werden, sodass sie das Loch um je drei Zentimeter überdecken.
  4. Geben Sie dann sowohl auf die Plane als auch auf den Flicken eine dünne Schicht des Klebers.
  5. Lassen Sie den Kleber etwa 2-3 Minuten einwirken, damit sich das Material leicht ablöst.
  6. Danach können Sie die Flicke auf die Zeltplane legen und fest aufeinanderpressen.
  7. Anschließend sollte die Verbindung bis zu 24 Stunden lang in Ruhe aushärten, damit sichergestellt ist, dass sich die Teile nahtlos miteinander verbinden. Danach ist die Zeltplane wieder voll einsatzbereit!


OsensetÖsen anbringen

Falls eine Öse ausreißt und verloren geht, kann sie ganz rasch durch eine neue ersetzt werden. Dafür gibt es eigene Ösen-Reparatursets, in denen nicht nur passende Ösen, sondern auch gleich das nötige Werkzeug enthalten ist. Die Reparatur selbst ist überhaupt nicht schwierig und geht sehr schnell:

  1. Suchen Sie eine geeignete Stelle für die neue Öse und stanzen Sie dort mithilfe eines Locheisens und eines Hammers ein Loch.
  2. Nehmen Sie nun die Niete zur Hand und platzieren Sie sie unten durch das Loch der Plane.
  3. Auf der anderen Seite der Plane wird der Ring von oben über die Niete gelegt.
  4. Platzieren Sie den Schlagbolzen unter die Niete und den Schlagstift in die Öffnung des Rings.
  5. Abschließend schlagen Sie ein paar Mal kräftig mit dem Hammer auf den Bolzen, sodass die Niete und der Ring ineinander verklemmt sind. Fertig ist die neue Öse!

Um bestens auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, empfehlen wir, sich bereits vorab ein Set für die Reparatur eines Partyzeltes zuzulegen. So haben Sie alles parat, was für die Zeltreparatur benötigt wird!


Die richtige Wartung und Pflege Ihres Partyzeltes

Kleine Löcher entstehen schneller als man glaubt, doch wenn Sie stets gut auf Ihr Zelt Acht geben, können Sie die Chance, dass eine Zeltplane reißt, gleich schon stark verringern. Ausführliche Informationen über die richtige Pflege Ihres Zeltes finden Sie hier. Zum Abschluss haben wir noch eine kurze Checkliste für Sie, damit Sie Ihrem Partyzelt eine lange Lebensdauer verschaffen:

  • regelmäßig gründlich reinigen
  • keine aggressiven Reiniger verwenden, die den Zeltstoff eventuell beschädigen könnten
  • das Zelt bei Unwetter und Stürmen unbedingt abbauen
  • nicht dreckig oder nass einpacken, da sonst Schimmel entsteht, der die Zeltplane ebenfalls beschädigen kann
  • geschützt lagern, damit die Plane vor Schädlingen sicher ist

Wenn Sie diese Dinge beherzigen, kommen Sie vielleicht gar nicht in die Situation, Ihre Zeltplane reparieren zu müssen. Und falls doch, wissen Sie nun ja Bescheid, wie Sie Ihr Zelt in kürzester Zeit wieder auf Vordermann bringen können!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.